Seite auswählen

Für alle Lebewesen und für alle Dinge ist die Aura der große Energiekörper, der grundsätzlich positiv bei allen ist. Durch schlechte Einflüsse der Umwelt kann dieser aber geschädigt werden und mit der Zeit können sich Lücken in einer gesunden Aura bilden. Dann ist es vor allem für die Menschen wichtig, dass sie ihre Aura wieder auffrischen und so für neue positive Energie sorgen.

Die Aura besteht grundsätzlich aus mehreren Schichten. Diese sind aber je nach dem derzeitigen Zustand der Gesundheit und dem Wohlbefinden unterschiedlich groß. So werden die positiven Schichten durch Krankheit, Stress oder Sorgen geschwächt und machen den Menschen sehr anfällig gegen alle negativen Energien, die auf ihn einströmen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man seine Aura immer wieder reinigt und dafür sorgt, diese für die Zukunft gegen weitere negative Einflüsse zu stärken. Dafür gibt es aber durchaus verschiedene Möglichkeiten.

Zunächst einmal sollte alles vermieden werden, was die Aura verunreinigen könnte. Vor allem sollte man auf gesunde Ernährung achten, viel frisches Luft dem Körper zukommen lassen und sich ganz den positiven Dingen zuwenden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist es, dass man auch viel Wert auf eine saubere Umgebung legt und man vor allem zuhause eine Oase geschaffen wird, in der man sich richtig gut fühlt. Dazu muss man aber nicht gleich sein ganzes Leben ändern und schon Kleinigkeiten können eine große Wirkung zeigen. Weniger Stress im Beruf oder den Umgang mit Menschen reduzieren, die meistens Probleme verursachen können schon ein vielversprechender Anfang sein. Jeder sollte vor dem Reinigen der Aura in sich gehen und für sich selbst überlegen, was ihm gut tut oder was ihm eher schadet.