Seite auswählen

Für viele mag Handauflegen ein gewisser Hokus-Pokus sein, aber damit irrt man sich gewaltig. Handauflagen ist eine der ältesten Heilungsmethoden und nur durch die moderne Medizin bei den meisten in Vergessenheit geraten. Die Geschichte von Handauflegen als Heilungsmethode reicht weit in die Vergangenheit zurück und bereits in der Steinzeit war die positive Wirkung sehr bekannt. Dies ist unter anderem auch durch verschiedene Höhlenmalereien belegt. Ebenfalls erwähnt wird diese Heilungsmethode in einigen Passagen in der Bibel.

Doch ganz in Vergessenheit geraten ist das Handauflegen nicht und findet heute vor allem in den alternativen Heilmethoden von Reiki oder auch Therapeutic Touch seine Anwendung. Vor allem wird Handauflegen bei chronischen Krankheiten und bei Hauterkrankungen sehr häufig mit Erfolg angewandt. Menschen, die zum Handauflegen berufen sind, verfügen über einen außergewöhnlichen Kraftstrom in ihren Händen und diese Energien sorgen dafür, dass beim kranken Menschen dessen Selbstheilungskräfte im Körper aktiviert werden.

Genau genommen ist eigentlich jeder Mensch in der Lage durch Handauflegen zu helfen. Man denke hier nur an die Mütter, sie ihrem Baby sanft bei Bauchschmerzen die Hand auflegen oder man sanft eine schmerzende Körperstelle massiert. Man braucht nur den notwendigen Glauben, um diese Fähigkeit auch erfolgreich einzusetzen. Man kann durch Handauflegen nahezu alle Beschwerden unterstützend heilen und es lässt sich auch ganz hervorragend zusammen mit der Quantenheilung kombinieren. Wichtig dabei ist vor allem, dass man ganz entspannt dabei ist. Viele Menschen steigern die Wirkung von Handauflegen auch noch durch ein Gebet und versuchen damit noch schneller und besser für Linderung oder Heilung zu sorgen.