Seite auswählen

Im Bereich der Esoterik spielt der Mond eine große Rolle. Täglich macht er sich mit seinen Kräften auf der Welt bemerkbar. Aufgrund dieser enormen Kräfte schwören viele Menschen auf Mondwasser, das man einfach selbst herstellen kann und seine Wirkung erleben kann.

Man braucht dazu eigentlich nicht sehr viele Dinge und man findet diese so gut wie in jedem Haushalt. Wichtig ist, dass man dafür aber einen Mondkalender zur Verfügung hat. Mondwasser wird deshalb so geschätzt, weil man ihm eine heilende Wirkung zuspricht. Man muss aber, je nach Mondphase, verschiedene Arten von Mondwasser unterscheiden. Dies ist wichtig zu wissen, weil alle eine andere Wirkung aufweisen. So kann Mondwasser beispielsweise belebend wirken und neue Energie haben, es kann aber auch beruhigend wirken und für Entspannung sorgen.

Um Mondwasser herzustellen, muss einfach normales Wasser in eine Karaffe gefüllt werden und diese am Fenster aufgestellt werden. Besser ist es noch, wenn die Karaffe im Freien aufgestellt wird, damit sie auch direkt vom Mond angestrahlt werden kann. Stellt man die Karaffe in einer Nacht mit Vollmond auf, dann bekommt dieses Wasser sehr viel Energie vom Mond geliefert. Viele nutzen dieses Wasser, weil es Schwermetalle aus dem Körper spült. Möchte man ein Mondwasser haben, dass eine beruhigende Wirkung hat, so muss man es in einer Nacht mit Neumond aufsetzen. Dieses Wasser ist dann auch sehr gut, wenn man beispielsweise eine Diät machen möchte. Damit das Mondwasser seine Wirkung erzielen kann, sollte man mehrmals am Tag ein Glas davon trinken. Mondwasser kann aber auch zur Reinigung von Haut und Haar sehr gut verwendet werden. Noch vergrößert wird die Wirkung, wenn man in das Mondwasser noch ein paar Heilsteine legt, die man aber vorher gründlich säubern muss.