Seite auswählen

Es gibt immer wieder Diskussionen, die sich um den Sinn von Horoskopen drehen. Die Frage, ob es sich dabei um Unsinn handelt oder wirklich Wahres dahintersteckt, kann aber nicht pauschal beantwortet werden. Grundsätzlich sollte man bei Horoskopen doch sehr deutlich unterscheiden, wie diese verfasst worden sind. Fast jeder Mensch kennt die Horoskope in den Zeitungen und egal ob man daran glaubt oder nicht, so werfen doch die meisten Menschen schon morgens am Frühstückstisch einen Blick in das Horoskop der Tageszeitung.

Man darf sicher nicht behaupten, dass all diese Zeitungshoroskope Unsinn sind. Allerdings muss man sagen, dass diese Horoskope doch sehr allgemein gehalten sind und für durch die grobe Unterteilung in die zwölf Sternzeichen auch für viele Menschen passend sein können. Doch in einem Zeitungshoroskop bleibt kein Spielraum für individuell zu berücksichtigende Punkte. So kann hier nicht die Geburtszeit eines Menschen berücksichtigt werden und auf die verschiedenen Aszendenten kann auch nicht eingegangen werden. Dies steht damit ganz im Gegensatz zu einem persönlichen Horoskop, in dem alle diese persönlichen Faktoren wie Geburtszeit, Geburtsort oder auch das Geschlecht genau berücksichtigt werden und damit ein ganz anderes Horoskop entsteht, als dies bei Zeitungshoroskopen der Fall ist.

Grundsätzlich kann man sagen, dass zwar auch Zeitungshoroskope bei den Vorhersagen für die Sternzeichen in einigen Fällen immer mal wieder zutreffen können. Dies liegt aber nicht an wissenschaftlichen Grundlagen, sondern einfach an der sehr allgemein gehaltenen Verfassung und natürlich am Prinzip Zufall. Richtige ernsthafte Aussagen, wie dies bei sehr genau erstellten Horoskopen ist, kann man von einem Zeitungshoroskop nicht erwarten. Hier kann man sehr deutlich sagen, dass die allermeisten von ihnen lediglich der Unterhaltung dienen.